Sprache · Language
 
 
Portalgreifer01Portalgreifer02Portalgreifer03Module01Module02lader01lader02

STANDARDISIERTE MODULE FÜR INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Zur FLT Produktdatenbank

Für die Automation in unterschiedlichsten Branchen bietet FLT perfekt durchdachte, individuell gestaltbare Modullösungen. Dabei sind Transport und Logistik sowie Montage und Handhabung die wichtigsten Einsatzgebiete.

Unsere Module für Translation, Rotation und Greifen lassen sich vielfältig zu unterschiedlichsten Geräten und Anlagen kombinieren – von der einfachen Pick-&-Place-Einheit bis zum mehrachsigen Roboter. Zudem bietet FLT ein standardisiertes Baukastensystem für Portale. Mit unseren Modulprogrammen sind Transportlasten von mehr als 3.000 kg, Verfahrgeschwindigkeiten bis 6,5 m/s sowie Verfahrwege bis 130 m realisierbar.

Auf Basis unseres kontinuierlich weiterentwickelten Systembaukastens wurden in den zurückliegenden 30 Jahren über 30.000 Linearportale, Bandsysteme, Industrieroboter, Greifer, Linear- und Rotationseinheiten installiert.

Unsere Spezialisten bieten umfassende Informationen über Konstruktions- und Einsatzmöglichkeiten des Baukastens. Sie unterstützen bei der Projektierung und Auslegung und stellen auf Wunsch CAD-Daten sämtlicher Module zur Verfügung.

FLT liefert:

  • Einzelmodule
  • Anschlussfertige vormontierte Modulkombinationen, wahlweise ohne oder mit elektrischer, pneumatischer oder hydraulischer Installation
  • Portale und Roboter der verschiedenen Baureihen LV, LH, KL, KOP, KOA
  • Palettiersysteme
  • Pressenautomationen

Anwendungsgebiete:

  • Verkettung von Maschinen
  • Werkzeugwechsel in Bearbeitungsmaschinen
  • Härteroboter für das Induktionshärten
  • Entladen von Spritzgießmaschinen
  • Laden von Platinen (Feeder)
  • Verkettung von Pressen
  • Verkettung in Gießereien, Schmieden und in der Glasindustrie
  • Palettieren, stapeln, be- und entladen, transportieren, flexibel verketten, speichern und puffern von Werkstücken

Rotationsmodule

Leistungsstarke kompakte Module für pneumatische,  hydraulische und elektrische Anwendungen. Die elektrischen Module werden im Allgemeinen mit Servomotoren angetrieben, dadurch können hohe Leistungen bei hoher Beschleunigung und Geschwindigkeit, bei optimaler Positioniergenauigkeit erzielt werden. Als Zubehör sind hydraulische und pneumatische Drehverteiler lieferbar.

Produktdatenbank⇒ Rotationsmodule

Translationsmodule

Kompakte Module für pneumatische und  hydraulische Anwendungen. Die Translationsmodule sind besonders für Zuführbewegungen zum Be- und Entladen von Maschinen und im Montagebereich geeignet.

Produktdatenbank⇒ Translation und pneum. Linearachsen

Kurzhubmodule

Kompakte Module für pneumatische und  hydraulische Anwendungen. Die Kurzhubmodule sind besonders für Zuführbewegungen zum Be- und Entladen von Maschinen und im Montagebereich geeignet.

Produktdatenbank⇒ Kurzhubmodule

Greifer

Greifer sind Spannelemente für Werkstücke oder Werkzeuge für das sichere Halten während der Handhabungsbewegungen. FIBRO LAEPPLE bietet Ihnen Zwei- oder Dreifinger-Greifer mit pneumatischem, hydraulischem oder elektro-motorischem Antrieb.

Produktdatenbank⇒ Greifer

Schwenk-Doppelgreifer

Schwenkdoppelgreifer mit zwei integrierten Greifermodulen, in Winkelanordnung, kombiniert mit Rotationsmodul mit Drehdurchführung, sind eine einfache und kompakte Lösung für den schnellen Werkstückwechsel.

Produktdatenbank⇒ Schwenk-Doppelgreifer

Linearachsen "MINI"

Die Linearachsen "MINI" sind mit Riemen-, Spindeltrieb oder pneumatischem Antrieb lieferbar. Der Laufwagen wird über Rollen an in das Grundprofil eingebaute Führungen geführt. Die stabile und kompakte Bauweise ermöglicht in dem Lastbereich eine hohe Dynamik der Bewegung.
Der Antrieb erfolgt im Allgemeinen über Getriebe und Servomotore, andere Motore sind möglich. Die Achsen sind bis zu einem Hub von 6 m lieferbar.

  • Antriebsvarianten: Antrieb am Achskopf oder am Schlitten
  • Linearachsen "MINI" mit 2 gegenläufigen Schlitten

Produktdatenbank⇒ Linearachsen »MINI«

Laufwagenmodule

FLT Laufwagenmodule sind als Linearachsen horizontal, als Kreuzlaufwagen und daraus abgeleitet auch als Linearachsen vertikal lieferbar. Die maximale Traglast beträgt 3150 kg. Horizontal können Fahrwege bis zu 130 m und vertikal bis 2,5 m realisiert werden. Die Laufwagen und Führungsschienen werden in Abhängigkeit der Traglast aus Aluminium, Stahl oder einer Kombination aus beiden Materialien geliefert. 
Das Führungssystem basiert auf gehärteten Führungsleisten mit je 12 Rollen am Laufwagen pro Achse. Der Antrieb der Laufwagen erfolgt im Allgemeinen über Zahnstange und Ritzel, einige Baugrößen werden alternativ mit Zahnriemenantrieb geliefert. Mit dem Zahnriemenantrieb werden höhere Beschleunigungen und Geschwindigkeiten realisiert. 
Der Antrieb erfolgt im Allgemeinen mit Servo Motoren. Anwendungen mit Frequenzgeregelten Motoren sind möglich. Für spezielle Anwendungen werden H-Lade und Obertransfer mit gekoppelten Laufwagen gebaut.

Produktdatenbank⇒ Laufwagenmodule